zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. Infos & Aktuelles. Infos zum Kindergarten.

Bereich Schwerpunkte

Bereich Infobox

Das Knusperhäuschen stellt sich vor

  • Kooperation mit den Eltern
  • Nach Lust und Laune forschen und entdecken
  • Umwelterfahrungen sammeln
  • Sinnvoll die Welt wahrnehmen
  • Persöhnlichkeit entwickeln
  • Eigene Küche, Speisen frisch zubereitet
  • Raum und Zeit bewegt erfahren
  • Hilf mir es selbst zu tun
  • Aktivität und Bewegung
  • Eigenverantwortung lernen
  • Urlaub in der Natur ohne Eltern
  • Schulvorbereitung und Englischtraining
  • Chancengleichheit
  • Herausforderung annehmen und meistern
  • Entspannung und Konzentration fördern
  • Neugierde durch anregende Inhalte und Lehrmittel wecken

Tagesablauf

Der Morgen

Der  Einstieg am Morgen in die Institution Kindergarten, ist ein sehr prägender Abschnitt im Tagesablauf eines Kindes, den er dient ihnen einerseits zur Orientierung, da die Kinder sich auf die Gruppe, die Betreuer, usw. einstimmen, und andererseits ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechende Spielangebote auswählen oder kuscheln können.

Aus diesem Grund sind wir bemüht, diesen Tagesabschnitt möglichst den Interessen der Kinder entsprechend zu gestalten, und ihnen so den Übergang von Familie und Kindergarten zu erleichtern.

Der Vormittag

Die morgendliche Orientierungsphase wird durch eine gemeinsame Jause beendet, die durch Tischsprüche, Lieder oder Fingerspiele eingeleitet wird.

Hierbei achten wir besonders auf die Aufrechterhaltung einer Tischkultur, und einer wertschätzenden Haltung gegenüber den angebotenen Speisen.

Anschließend wird in Form eines Morgenkreises die Möglichkeit zum persönlichen Austausch in der Gruppe angeboten, dabei gibt es die Möglichkeit einander wahrzunehmen, Kommunikationsmöglichkeiten in der Gesamtgruppe, Abklären des weiteren Tangesablaufes, usw. gleichzeitig werden aber auch Spiele, Meditationen, Lied.- und Spruchgut usw. angeboten.

In der Zeit bis zum Mittagessen finden oft Aktivitäten in Form von Kleingruppen, wie z.B. Werken, Malen, Bilderbücher, Vorschulerziehung,... oder Bewegungsangebote wie Ausgänge, Rhythmik usw. statt.

Mit dem Ritual einer Mittagsgeschichte wird zum Mittagsessen übergeleitet oder es werden bekannte Lieder, Fingerspiele usw. wiederholt.

Während des Mittagessens versuchen wir eine gemütliche Athmosphäre zu schaffen.

Die Ruhezeit

Die Halbtagskinder werden zwischen 11 un 11.30 abgeholt, die Mittagskinder ( zwischen 2-4 Jahren legen sich auf ihre Betten um auzuruhen oder zu schlafen, die anderen Kinder haben die Möglichkeit Mandalas zu malen, oder sich still zu beschäftigen. Mit Schlafritualen ( Kuscheltiere, Musik, usw.. ) wird der Übergang zur Ruhezeit erleichtert.

Der Nachmittag

Am Nachmittag wird ab drei Uhr eine Sammelgruppe gebildet  und gemeinsam gejausnet. Anschließend stehen den Kindern die verschiedenen Spielgeräte zur freien Verfügung

Wenn

  • Wenn Kinder in Angst leben, lernen sie ängstlich zu sein ...
  • Wenn Kinder mit Mitleid leben, lernen sie, sich selbst zu bemitleiden ...
  • Wenn Kinder der Lächerlichkeit preis gegeben werden, lernen sie schüchtern zu sein ...
  • Wenn Kinder mit Eifersucht leben, lernen sie was Neid ist ...
  • Wenn Kinder mit Scham leben, lernen sie, sich schuldig zu fühlen ...

Aber wenn

  • Wenn Kinder akzeptiert werden, lernen sie zu lieben ...
  • Wenn Kinder anerkannt werden, lernen sie, dass es gut ist, ein Ziel zu haben ...
  • Wenn Kinder Zustimmung finden, lernen sie, sich selbst zu mögen ...
  • Wenn Kinder mit Ermutigung leben, lernen sie selbstbewusst zu sein ...
  • Wenn Kinder mit Toleranz leben, lernen sie geduldig zu sein ...
  • Wenn Kinder mit Lob leben, lernen sie, verständnisvoll zu sein ...
  • Wenn Kinder mit Ehrlichkeit und Fairness leben, lernen sie, was Wahrheit und Gerechtigkeit bedeuten ...
  • Wenn Kinder mit Sicherheit leben, lernen sie, an sich selbst zu glauben ...
  • Wenn Kinder mit Freundlichkeit leben, lernen sie, dass die Welt ein schöner Ort sein kann ...
  • Wenn sie gelassen leben, werden ihre Kinder in Seelenfrieden leben ...